BIOGRAPHIE - BIOGRAPHY
Alan Rickman wurde am 21. Februar 1946 in London, Hammersmith, geboren. Ein Charakterdarsteller wie er im Buch steht, der sich erst mit seinem 26. Lebensjahr und nach Jahren als Grafik-Designer entschloß die Bretter die die Welt bedeuten zu erobern.
Es folgte eine Ausbildung an der Royal Academy of Dramatic Arts und viele Jahre in unzähligen Theaterstücken, von der weiblichen (!) Hauptrolle im "Kaukasischen Kreidekreis" bis hin zum Shakespeare Mimen (u.a. in Hamlet und As you like it). Rickmans wahrscheinlich größter Erfolg auf der Bühne war seine Rolle als verführerischer Vicomte de Valmont in Les Liaisons Dangereuses , die ihm schließlich auch seine erste Filmrolle als Erzfeind von Bruce Willis in "Die Hard" einbrachte.
Nicht zuletzt durch seine Performance als Sheriff von Nottingham hat sich Rickmans Gesicht bei vielen eingeprägt, allerdings ist es seine Wandlungsfähigkeit die ihn so perfekt für die verschiedensten Rollen macht - auf den zweiten Blick erkennt man das er nicht nur als "bad guy" erfolgreich ist, sondern auch die zynische "Stimme Gottes" (Dogma) oder den liebenswerten Colonel Brandon aus Jane Austens "Verstand & Gefühl" (Sinn & Sinnlichkeit) verkörpert.

Neben seiner Arbeit als Filmschauspieler fand Rickman doch immer wieder seinen Weg zurück ins Theater, zuletzt in Private Lives am Londoner Westend und am Broadway in New York.
Nachdem er 1997 den Film "The Winter Guest" inszeniert hatte, glänzte Alan 2005 wieder als Regisseur - basierend auf den Briefen und E-Mails der 23-jährigen Rachel Corrie, eine Aktivistin die 2003 im Gaza-Streifen überfahren wurde, kreierte Alan zusammen mit Katherine Viner das Theaterstück My Name is Rachel Corrie. Für diese Leistung wurde er 2006 mit dem "Theatergoers' Choice Theatre Award" als bester Regisseur ausgezeichnet, genauso wie das Stück selbst als "Best New Play" geehrt wurde.

Mit seiner Rolle als gnadenloser Professor Snape in den Harry Potter Verfilmungen spielte sich Rickman endgültig in die Herzen vieler (meist weiblicher) Bewunderer. Nachdem die Weltpremiere seines neuesten Films "Snow Cake" die Berlinale 2006 eröffnete, folgt im September die Veröffentlichung von "Perfume: The Story of a Murderer" nach dem erfolgreichen Roman von Patrick Süßkind, wo Alan in der Rolle des Antoine Richis zu sehen sein wird.
Die Dreharbeiten für den fünften Band der "Harry Potter"-Serie haben bereits begonnen, und obwohl es noch nicht offiziell bestätigt wurde wird Alan höchstwahrscheinlich auch diesmal wieder mit von der Partie sein. Ein weiterer Film auf den wir uns freuen können ist "Nobel Son".